InSmoke Vibe

Publiziert von Stefan Meile 95 Kommentare

Der «Vibe», ein leistungsfähriger Box Mod von InSmoke – mit Temperatursteuerung.

_MG_5212

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

«Vibe» ist eine neue E-Zigaretten-Generation von InSmoke. Beim «Vibe» handelt es sich um einen sogenannten «Box Mod» welcher mit einem 18650-Akku betrieben wird. Das Gerät selbst hat eine maximale Leistung von 75 Watt. Zusätzlich besitzt der «Vibe» einen Power- sowie einen Temperaturmodus zum befeuern der Verdampferköpfe, wie dem im Set enthaltenem NotchCoil™ Verdampferkopf. Der Verdampfer lässt sich bequem von der Seite befüllen, das Demontieren des Verdampfers zum Befüllen entfällt somit. Der «Vibe» hat mit dem mitgeliefertem Sony VTC Akku eine Kapazität von 2600mAh. Der Akku kann unabhängig vom Gerät geladen und bei Bedarf schnell ausgetauscht werden. (geeignetes Ladegerät optional erhältlich)

_MG_5231

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anders als bei den bisherigen E-Zigaretten von InSmoke, lässt sich das Gerät mittels des integrierten Chips und des fortschrittlichen Verdampfersystems individuell einstellen. Das OLED- Display informiert stets über den aktuellen Status des Widerstandes, Batterieladung und der Watt/Temperatureinstellung. Der Verdampfer mit 4ml Fassungsvermögen lässt sich ganz bequem seitlich befüllen und und basiert auf dem bewährten “no-leak”- System’s des Wizzy’s. Dampfen Sie Mund-zu-Lunge oder lieber direkt auf die Lunge? Mittels des Stellringes beim Vibe- Verdampfer kann die Luftzufuhr entsprechend den eigenen Präverenzen eingestellt werden.

tastenbelegung

 

 

 

 

 

 

 

Die Tasten für die Konfiguration des Gerätes sind am Boden des Vibe’s versteckt. Geladen wird die E-Zigarette bequem mit dem mitgelieferten Micro- USB- Kabel oder auch mit einem externen Ladegerät.

batterie-einsetzen

 

 

 

 

 

 

Der Akku kann nach Abdrehen des Akku- Deckels schnell eingestzt/ ersetzt werden.

befuellen

 

 

 

 

 

 

Simples Befüllen des Verdampfers durch den drehbaren Verschluss auf der Seite des Verdampfers.

 

Details des Vibe’s:

  • Länge mit Mundstück: 120mm
  • Breite: 22mm
  • Tiefe: 45mm
  • Füllvolumen: 4ml
  • Watt- Modus, 1 – 75 Watt (VW- Modus)
  • Temperatur- Modus. 100 – 315 ° Celsius (TC- Modus)
  • Widerstansrange: 0.05 – 1.50 Ω bei TC, 0.1 – 3.5 Ω bei VW- Modus
  • Überhitzungsschutz / Überspannungsschutz / Batterieschutz
  • Bequeme seitliche Befüllung des Verdampfers

Die verschiedenen Einstellmöglichkeiten sind in der deutschen Anleitung detailliert erklärt.

Vibe_banner

 

 

 

 

 

Lieferumfang
1x Vibe Akkuträger
1x Vibe Verdampfer
1x Sony VTC Batterie
2x Ersatzverdampferkopf (0.25 Ω)
1x Vibe Micro-USB-Ladekabel
1x 10ml InSmoke Subohm™ Liquid Blue Dolphin
1x Vibe Anleitung Deutsch

Kaufen Sie jetzt den InSmoke Vibe für nur CHF 99

Garantie

Die Garantie- Informationen finden Sie im verlinkten Dokument.

zertifikate

Kategorie: Uncategorized

95 Kommentare

  1. Tonezzer Manuel says:

    Guten Abend
    Ich habe eine Frage zum Insmoke Vibe. Sind die mitgelieferten Verdampferköpfe wickelbar oder gibt es deren separat zum bestellen?
    Danke und freundliche Grüsse
    Manuel Tonezzer

    • Hallo
      Die mitgelieferten Köpfe sind fertig gewickelt. Optional kann zusätzlich ein RBA-Kopf gegen Aufpreis dazu bestellt werden.
      Beste Grüsse

      • Alex Grieder says:

        Hallo könnt ihr mir helfen ich habe das erste mal so eine in smoke e ziggarette kenne mich da wenig aus was ist die passende watt zahl und die passende temperatur ohne das man sich gleich die lippen verbrennt
        und ohne das noch liquit nach kommt

        • Hallo Alex
          Meine lieblings Einstellung mit 60%PG + 40%VG Liquid: 44 Watt und halber Luftzug.
          Kommt beim Vibe auch sehr darauf an, wie weit man den Dampf zieht (Backe / Lunge) sowie das Lungenvolumen.
          Der Vibe ist jedoch nicht für Anfänger geeignet. Da empfehle ich doch liebe den InSmoke Wizzy.
          Grüsse

  2. Claude Kelbert says:

    Hallo
    Habe mir eine Insmoke Vibe gekauft.
    Sieht toll aus…. Aber…..
    Ich weiss nicht was ich falsch mache, aber mi spritzt bei jedem Zug das heisse Liquid in den Mund…..
    Ich hab schon alles probiert.. Alles nochmal entleert, ausgeblasen, nur wenig wieder eingefüllt..
    Was läuft da falsch?????

    Besten Dank im voraus

    • Hallo Herr Kelbert
      Vielen Dank für Ihre Nachricht.
      Die Leistung etwas runter schrauben, normalerweise sollte dies helfen.
      Wenn Sie ansonsten wirklich schon alles versucht haben, bitte direkt mit Kaufquittung an die Verkaufsstelle wenden, wo Sie das Gerät gekauft haben.
      Beste Grüsse

      • Claude Kelbert says:

        Danke für Ihre Antwort.
        Das passiert leider schon mit 15 Watt. Und mit 15 Watt kann man fast garnicht mehr dampfen.
        Kann es sein das es an diesen subohm liquids liegt?
        Den es gibt auch einen kleinen Knall, kurz bevor einem etwas in den Mund spritzt….

        • FLORIAN ZWAHLEN says:

          Hallo

          Das passiert wenn das Liquid einen zu hohen VG Anteil hat (zu Dickflüssig) und am Zugverhalten, resp. Airflowcontrol. Nimm ein PG Liquid und erhöhe die Luftzufuhr.

          • Meine lieblings Einstellung mit 60%PG + 40%VG: 44 Watt und halber Luftzug. Kommt bei dem Gerät auch sehr darauf an, wie weit man den Dampf zieht (Backe / Lunge) sowie das Lungenvolumen.

  3. Alberto tumminelli says:

    Guten Morgen,
    sind aus der italienischen Provinz Verona, ich Insmoke Atmosphäre und die Flüssigkeit kaufen würde ,
    wie kann ich tun ?

    • Hallo
      Leider verkaufen wir unsere Ware nur Schweizweit und nicht im Ausland.
      Vielleicht kennen Sie jemanden, der das Gerät für Sie bestellen und nach Verona senden kann.
      Beste Grüsse

  4. Lena says:

    Naja was soll ich sagen…
    Gerade mal nach 1 Tag funktioniert es nimmer richtig. Ziehe ich spritzt mir nurnoch heisses, halbverdampftes Liquid in dem Mund. Schon alles probiert.Einstellungen, gereinigt. Zum ersten mal schwer enttäuscht von InSmoke.

    • Hi Lena
      Vielen Dank für die Info. Das ist natürlich schade, dass das Gerät nicht wunschgemäss funktioniert.
      Möglicherweise nützt es was, wenn das Watt/die Temparatur etwas weniger hoch und der Luftzug/Airflow reduziert wird (je nach dem ob in die Lunge oder in den Mund gedampft wird)
      Ansonsten am Besten an die Verkaufsstelle wenden, wo das Produkt gekauft wurde, möglicherweise können diese vor Ort behilflich sein/das Gerät austauschen.
      Grüsse

    • Costa says:

      Dies ist ein ganz allgemeines Problem, wenn man mit der falschen Einstellung dampft. Bei Geräten, wo man die Settings händisch vornehmen kann, muss man natürlich entsprechend dem a) Coil und b) auch dem Liquid das Setting wählen. Bisschen probieren schadet auch nicht. Manchmal hilft auch ein anderer Driptip. Ich nutze z.B. nur noch den vom Joyetech Cubis Pro, der hat keinen durchgehenden Kanal, sondern nen Twist und dadurch kann es einem gar nicht erst in den Mund spritzen 🙂
      Mir fiel auch auf, dass grad Coils mit geringem Widerstand deutlich eher zum spritzen neigen und etwas mehr Feingefühl im Setting und dem Zugverhalten benötigen, wobei es wie bei allem im Leben ist: Gewöhnungssache 😉

  5. Fritz says:

    Hallo,

    Habe das selbe Problem wie andere Käufer oben beschrieben haben. Funktioniert überhaupt nicht gut. Spritzt heisses, unverdampftes Liquid in den Mund, die Bedienungsanleitung sagt, dass Sie SS NC Verdampfer mit 26-93 Grad C betriben weden sollen, die niedrigste Temperatur ist jedoch 100 Grad C die eingestellt werden kann.
    Wenn man das Gerät trotzdem verwendet mit allen nur erdenklichen Leistungen und Temperaturen, kommt sehr bald die Meldung Atomizer Short.
    Also 2 kapputte Verdampfer habe ich jetzt, was soll ich mit dem 3. anstellen, dass ich jemals einen normalen Zug dampfen kann?

    • Grüezi
      Vielen Dank fürs Feedback. Leider ist das mit den 26-93 Grad Celsius ein Druckfehler. Es sollten 126-193 Grad Celsius sein.
      Zu den Verdampferköpfen, welche mitgeliefert werden, empfehle ich ca 44 Watt und den halben Airflow einzustellen.
      Dann sollte alles wie gewünscht funktionieren. Falls dem nicht so ist, bitte direkt mit Kaufquittung an die Verkaufsstelle wenden, wo Sie das Gerät gekauft haben.
      Grüsse

  6. Roger says:

    Guten Tag
    Ich habe mir gestern mit grosse Freude die Vibe gekauft.
    Die Freude dauerte jedoch nicht lange. Der Verdampferkopf im Gerät war defekt. Beim dampfen spritzt heisses Liquid in den Mund, was doch sehr unangenehm ist. Ich hatte nur 15 Watt und 100 grad eingestellt.
    Kann das Gerät zurückgegeben oder ausgetauscht werden gegen ein anderes inSmoke Gerät?

    • Hallo
      Ich empfehle folgende Einstellungen: Zu den Verdampferköpfen, welche mitgeliefert werden, empfehle ich ca 44 Watt und den halben Airflow einzustellen.
      Dann sollte alles wie gewünscht funktionieren.
      Zusätzlich kann man optional das Mundstück vom “Wizzy” kaufen, welcher eine Spirale verbaut hat um weitere, mögliche Spritzer zu vermeiden.
      Falls es nicht besser wird, bitte direkt mit Kaufquittung an die Verkaufsstelle wenden, wo Sie das Gerät gekauft haben.
      Grüsse

  7. Kris says:

    Kann man den Vibe auch kopfüber dampfen?
    Z.b. im liegen. Oder läuft er dann aus?

  8. Kris says:

    Hallo

    Hab heute mein Gerät bekommen und hätte da noch ein paar Fragen, da die Anleitung ja doch etwas bescheiden ist:

    1. Wo ist die Auffüll-Limite beim Behälter?
    2. Welcher Modi ist am Sparsamsten? (VW,Bypass,TC)
    3. Was ist überhaupt “Bypass”?
    4. Wo liegt der idealste Wert für guten Dampf?
    Temp-Watt Verhältniss (ich habs grad auf 190Grad/35Watt) Ist das OK?

    Sonst sehr zufrieden, kratzt ab und an, aber atm bevorzug ichs eher einer ziggi

    Gruss

    • Hallo Kris
      Ich befülle mein Vibe bis ca 2mm vor dem Glas/Sichtfenster Ende.
      Direkt gibt es kein “Sparsamster” Modus.
      Zum Bypass-Modus: dieser ahmt eine Art mechanischen Akkuträger nach, bei dem die Leistung des Akkus ohne Regelung an die Heizspirale angelegt wird. Dabei greifen die Schutzmechanismen für die Tiefenentladung weiterhin.
      Mein Idealer Wert für die mitgelieferten Köpfe liegt bei 44 Watt und halber Airflow.
      Hoffe, ich konnte alle Fragen zufriedenstellend beantworten 🙂
      LG

  9. Markus G. says:

    Hallo
    Ich habe heute mein neues Gerät erhalten. Leider gelingt es mir nicht die Watt-Zahl zu verstellen oder zwischen den verschiedenen Modus zu wechseln. Das Gerät ist nicht gesperrt “Lock”! In der Anzeige erscheint “Wattage” ? Please help

    • Hallo Markus
      Danke für die Nachricht. Wenn nur Wattage steht, bist Du im Menü zum welchseln der Dampfer-Modis.
      Ein Mal die Starter- Taste drücken oder 10 Sekunden warten sollte dies grundsätzlich bestätigen.
      Danach kommt der normale Bildschirm mit der Batterie, Ohm, Volt und Watt Anzeige.
      Hoffe, ich konnte helfen.
      MFG

  10. Tom says:

    Hallo,
    habe teils auch das selbe Problem wie die anderen mit dem spritzenden Liquid. War am Anfang auch etwas enttäuscht.
    Bei mir half folgendes: alles auseinander nehmen, richtig gut trocknen, und dann alles wieder ziemlich fest zusammen schrauben, besonders den Coil.
    Ausserdem dünkt es mich, dass man so senkrecht wie möglich das Liquid einfüllen muss, was nicht bei jedem Fläschchen gut gelingt. Bei mir hilft das zumindest. Und sobald ich ein Gurgeln höre, wische ich den “Kamin” aus. Ausblasen bringt glaub ich nicht viel, weil die Luftzufuhr oben ist.
    Füllen kann ich es bis zur Glasgrenze.

    Wenn das Teil funktioniert, ist es super! der 1. COil dauerte gerade 4 Tage, die 2 nächsten dauerten so gut eine Woche (ich dampfe eher viel, ist mein Tagesgerät auf der Arbeit), bis der Vibe plötzlich 0.0 Ohm anzeigt.

    Hoffe das hilft ein wenig weiter.
    Beste Grüsse

  11. Janko Haslee says:

    Hab mir gestern auch so ein Teil bestellt wollte fragen ob das bei allen so ist dass das Liquid oben rausspritzt

    • Hallo
      Zu 90% ist das Liquid spritzen ein Resultet aufgrund einer falschen Anwendung.
      Wie bereits erwähnt, ist der grösste Fehler den man beim Vibe machen kann, den Glasteil vom oberen Teil zu trennen und wieder aufzuschrauben.
      Bei diesem Vorgang wird der Verdampferkopf mit Liquid geflutet.
      Natürlich kann es auch mit einer falschen Watt/Airflow Einstellung zum spritzen kommen.
      LG, Sara

  12. Roger Hürzeler says:

    Hallo

    Leider habe ich das selbe Problem wie viele andere. Bei mir spickt heisse flüssigkeit aus dem verdampfer. Ich bin zwar relativ neu zum dampfen, allerdings habe ich schon alles mögliche versucht. Zuerst habe ich das mitgelieferte subohm liquid ausprobiert. Ich habe die luftzufuhr runtergeschraubt da ich als raucher gewöhnlich in die lunge ziehe.
    Auf den niedrigsten watt einstellungen passiert nichts. Sobald ich allerdings eine wattzahl erreiche bei der es beginnt zu dampfen, spritzt es heisses liquid in den mund.

    Könnte ich dies auch verhindern, wenn ich einen anderen verdampfer verwende?
    Wäre zwar ziemlich blöd, da die vibe schon ziemlich viel kostete.

    • Roger Hürzeler says:

      So, nach vielen weiteren versuchen hat es nun endlich funktioniert. Ich weis nicht ob es am subohm liquid lag oder an den einstellungen meines gerätes…
      Ich habe ein eigenes liquid gemischt mit 75% pg und 25% vg basen. Zudem habe ich die luftzufuhr auf c.a. 25%.

      Es funktioniert nun super und ich bin ziemlich überzeugt dass es eine gute alternative zum rauchen für mich sein wird. Ich muss einfach nur noch abwarten bis die liquids mit nikotin eintreffen.

      Eine frage bleibt noch für mich: ist es dicht? Ich arbeite im büro und sitze daher oft. Besteht da eine gefahr dass das liquid auslaufen kann, oder kann ich es ohne probleme den ganzen tag in meiner hosentasche tragen?

      • Super, das freut mich doch 🙂
        Der Verdampfer selber beim Vibe ist dicht. Es kann jedoch passieren, dass zum Beispiel während des gehens der Liquid-Drehring geöffnet wird.
        Aber im Grundsatz ist der Verdampfer wirklich dicht und kann in der Hosentasche oder in der Hemdtasche bedenkenlos mitgetragen werden.
        Beste Grüsse

    • Grüezi Herr Hürzeler
      Natürlich können Sie auch einen anderen Verdampfer zur Box verwenden.
      Versuchen Sie noch folgendes:
      Halten Sie den Vibe überkopf über ein Haushaltspapier. Feuern Sie dann 3 Mal ca 2 Sekunden lang.
      Überschüssiges Liquid im Verdampferkopf wird so verdampft. Dann sollte der Vibe nicht mehr spritzen.
      Ebenso würde ich die Einstellung bei 44 Watt und halber Airflow empfehlen.
      Freundliche Grüsse, Sara Hofstetter

  13. Urs says:

    Hallo

    Ist ein Liquid mit 55% PG, 35% VG und 10% Wasser geeignet für den Vibe?
    Wo kann ich den Airflow regeln?

    Danke für die Hilfe
    Urs

  14. Tim says:

    Hallo,

    Ich habe mir den Vibe gekauft und habe folgendes Problem, mir ist am anfang immer heisses Liquid in den Mund gespritzt, danach habe ich den Verdampferkopf gewechselt und es hat für ca 2 Minuten funktioniert aber währen dieser Zeit kam Rauch raus, der sehr gestunken hat (als ob etwas verbrennt). Nun bin ich wieder soweit, dass die ganze Zeit Liquid rausspritzt und der ganze obere Teil des Vibes inklusive Mundstück sehr heiss wird. Meine Einstellungen sind: 100-200 C und 35-40 Watt!

    Kann mir jemand helfen?

    • Hi Tim
      Wurde der Verdampferkopf mit Liquid befeuchtet? Hört sich so an, als ob nach dem Liquid befüllen direkt danach gedampft wurde.
      Je nach dem ist es am Besten, wenn Sie sich an den Händler wenden, wo das Gerät gekauft wurde um allfällige Fehlanwendungen augeschlossen werden können.
      Grüsse

  15. Lorenz SG says:

    Ich habe mir gestern zum ersten mal so einen Vibe gekauft in SG. Super Beratung bekommen im Geschäft und bin top zufrieden mit dem Produkt! Wenn man das Liquid wie in der Startanleitung einfüllt, ein wenig stehen lässt und dann mit niedriger Leistung zu dampfen beginnt klappt das super.

    Ich habe hier auf der Site viele Kommentare gelesen von Leuten welche das Problem mit dem spritzenden Liquid haben. Probiert mal bei einer 35Watt Einstellung mit 100% Airflow. Kratzt nicht und man kann ordentlich dran ziehen! Als Liquid habe ich jetzt den “Vampire Vape Heisenberg” welcher ebenfalls Fresh ist. Danke InSmoke für das tolle Produkt und die nette Beratung :)!

  16. Michi says:

    Guten Tag
    Ich habe mir gestern einen Vibe zugelegt.
    Optisch ein sehr cooles Teil.
    Leier habe ich mir mit dem heissen Liquid welches mir in den Mund spritze leicht die Zunge verbrannt.
    Gibt es da eine Lösung?
    Watt habe ich eingestellt.
    Ich muss sagen dies ist mein erster Verdampfer und ich habe keine Erfahrung.

    • Hi Michi
      Im Grundsatz ist der Vibe kein Einsteiger Gerät. Ich würde Dir für den Anfang einen Wizzy empfehlen.
      Bezüglich dem Liquid spucken, einfach den Airflow zurück stellen und auf ca 45 Watt einstellen.
      Ansonsten bitte direkt in eine Fachstelle gehen, um Hilfe vor Ort zu bekommen.
      MfG

  17. Fafa says:

    Je arrive pas a réglé les w et sa me énervé merci de me aide

    • L’appareil est en marche et appuyez trois fois en succession rapide, la clé du démarreur pour voir le mode de Vibe actuel.
      Appuyez sur le bouton Up & Down pour voir les modes VW, bypass, TC etc. Appuyez une fois pour prendre le modus “Watt”.
      Dans cette modus vous pouvez changer les watts avec le button Up & Down.
      Salutations

  18. Ich habe dieses Gerät zum Geburtstag bekommen von meiner Freundin und ich bin wirklich begeistert! Ich hatte schon einige E-Zigaretten in der Hand und ich muss sagen, dass sich hierbei nicht um das übliche 0815 Produkt handelt, welches jeder andere bei sich trägt.

    Die Leistung ist wirklich top und auch mit der Airflow kommt man super zurecht. Ich selbst dampfe in diesem Fall komplett offen, da ich ein großer Fan von diesem “offenem Scheunentor” bin.

    Weiter so, ich freue mich auf neue Geräte!

  19. Robin says:

    Nun geht sie toll aber nach kurzer zeit ziehen wird das mundstück extrem heiss und man kann nicht mehr richtig dampfen und nur kurz ziehen. (Ich hab si auf 44 w gestellt )
    Es spritz wie bei den andern heisses liquid in den mund und man kann nicht einen normalen zug dampfen.

  20. Oliver says:

    Hallo zusammen

    Ich habe heute in St.Gallen einen Vibe gekauft. Aber nach einer gewissen Zeit beim Dampfen kommt die Meldung “no Atomizer” !!!
    Was ist das, wie kann ich diese Fehlermeldung beheben?

    Ich dampfe mit 52,5 Watt / 3.82 Volt / 0.28 Ohm

    Danke für Eure Hilfe

    Mit freundlichen Grüssen

    Oliver Sersen

  21. schaller says:

    bonjour.

    Je viens d’acheter un Vibe ce matin a Fribourg j’ais bien fais comme dit dans la notice l’écran s’alume mais rien d’autre ne ce passe ni vapeur ni gout!!!

    merci de m’aider

    Sgt.Schaller

  22. Marc Amsler says:

    Ich habe mit dem Vibe auch die Erfahrung gemacht, dass es im wesentlichen darauf ankommt, wie mann zieht. Ich hatte anfangs auch das Problem, dass es gespritzt und geblubbert hat. Ich habe auch erst ganz normal (wie bei einer Zigarette) gezogen. Dass mit dem Airflow wusste ich gar nicht. Hab lange gebraucht um zu merken von was ihr da redet. Ich dampfe jetzt mit komplett offenem Airflow und auf 58 Watt 0,23 ohm. Benutzen tue ich PGG Liquid. Habe so keine probleme. Ich mache das so:

    Ich nimm das Mundstück in den Mund, fange an einzuatmen und drücke dann erst den Knopf zum verdampfen. Es ist recht angenehm so.

    Was ich allerdings nicht verstehe ist die mehr als dürftige Gebrauchsanweisung. Es stehen wichtige Informationen nicht drinn. Wie zB das bei ausgeschaltetem Vibe während dem laden ein voll blinkender Akku im wechsel mit einem leeren Bildschirm anzeigt, dass der Akku voll geladen ist. Auch über die richtige nutzun von Liquid steht da nichts drin.

    Musste wirklich eine Zeit im Netz recherchiren bis ich herausgefunden habe, wie ich es für mich optimal einstellen kann.

    Grosser Pluspunkt: Seit ich den Vibe dampfe, habe ich keine Zigarette mehr geraucht. 🙂

    Eine frage hätte ich aber noch. Ich hab damals irgendein Vorgängermodell bei euch bestellt. Dazu habe ich Liquids bestelt die genau heute ablaufen. (Haltbarkeitsdatum 22.12.16) Aber ich glaube ich kann die schon noch dampfen bis die neuen eintreffen. Sollten spätestens im Neujahr ankommen. Was meint ihr dazu?

    • Hi Marc
      Vielen Dank für Deine ausfürhliche Rückmeldung und gratulation zur Zigaretten-Freiheit :).
      Zu den Liquids: dies sind Mindesthaltbarkeits-Daten. Normalerweise und bei eher kühler Lagerung, kann man Liquids noch lange drüber benutzen.
      Man merkt ziemlich schnell, wann ein Liquid ungeniessbar ist. Es schmeckt dann ziemlich “ranzig”.
      Beste Grüsse

    • Robert Vermeulen says:

      Hallo Marc. Wie kannst du optimal einstellen, bzw. hast du eine bessere Anleitung gefunden? Gruss

      • Marc Amsler says:

        Wie gesagt musste ich mich auch mal durch unzählige websites wühlen bevor ich was gefunden habe. es kommt ganz drauf an was man für liquid verwendet. es ist immer unterschiedlich. ich dmpfe zZ mit 54,4 watt. das ist optimal für mein liquid das ein freund von mir selber mischt. Am besten selber mal ein bisschen ausprobieren.

  23. markus says:

    wie stelle ich die watt um…..bitte eine ausfüerliche beschreibung ..

    • Vorbereitung:
      Das Gerät ist an und Sie drücken drei mal in schneller Folge die Starter-Taste um den aktuellen Dampfer-Modus zu sehen. Drücken Sie die Up & Down Taste um zwischen den VW, Bypass, TC-Ni, TC-Ti, TC-SS, TCR-M1, TCR-M2, TCR-M3 Modi zu
      wechseln. Drücken Sie dann einmal die Starter-Taste oder warten Sie 10 Sekunden um den Dampfer Modus zu bestätigen.
      Anpassung der Wattzahl:
      Im VW Modus können Sie die Leistung zwischen 1W und 75W anpassen. Mit den Up- und Down-Tasten können Sie die Leistung erhöhen oder verringern. Bei längerem Drücken erfolgt die Anpassung schneller.

      • Nicola says:

        Hallo Sara

        Ich habe den Airflow auf halbe Stufe eingestellt sowie die Watt-Leistung mit 44W konfiguriert. Muss ich sonst noch etwas einstellen (zum Beispiel Grad und wenn ja: in welchem Untermenü genau (z.B. Temperatur Nickel)? Hab mir anders krass die Zunge verbrannt und hoffe du kannst helfen.

        Viele Grüsse

        • Hey Nicola
          Im Prinzip könnte man auch mit Temperatur dampfen. Meiner persönlichen Erfahrung nach, hat sich aber das Watt dampfen mehr bewährt.
          Bezüglich dem verbrennen der Zunge: Es gibt Drip Tips mit Liquid Stopper drinn. So auch beim InSmoke Wizzy. Ein solches würde ich Dir empfehlen.
          Viele Grüsse zurück

  24. Robert Vermeulen says:

    Guten Tag. Erst möchte ich sagen, der Vipe funktioniert tipptopp, keine Liquid im Mund oder ähnliches. Ein schönes Gerät was ich jeder empfehlen kann. Nur finde ich der Anleitung schlecht. Meine Frage ist, kann ich in TC Modus Temperatur und Watt unabhängig voneinander einstellen? Wenn in in zB TC SS Mode 180 grd einstellen will, bleibt der Watt auf 30. Ich habe auch ein Mod einer andere Marke. Dort kann ich in TC Modus alle Werte unabhängig einstellen.

  25. Roger says:

    Hallo, wie kann ich den Airflow einstellen. Hab das nirgends gefunden?

    • Hey Roger
      Das oberste Teil am Vibe ist der Aiflow Control. Von oben betrachtet, sieht man einen feinen Punkt in der Rille.
      Wenn dieser ganz links ist, ist der Airflow geschlossen. Ganz rechts ist er offen.
      MfG

  26. Christof says:

    Hallo Sara

    Habe heute ein Vibe gekauft. Die Freude war kurzer Natur.
    Das Problem mit dem spritzenden Liquid, das übrigens auch ziemlich schmerzhaft sein kann hat mir und meiner Freundin die Lust am dampfen zerstört. Anwendungsfehler? Denke eher nicht. Ist ja nicht Raketentechnik.
    Also, wo ist das Problem? Und da du immer mit deinen 44 Watt kommst oder Umtausch, sagt mir Zweierlei. Erstens hast du wirklich keine Ahnung oder zweitens, und das halte ich für viel wahrscheinlicher, weisst du ganz genau was das Problem ist aber darfst es nicht sagen, da es sich um einen Konstruktionsfehler handelt.
    Wenn ich mir die ganze Sache genau anschaue, so tippe ich darauf, dass der Verdampferkopf das Problem ist. Das Liquid läuft durch die Watte in das Loch mit der Wicklung, später wird sie zusätzlich durch Unterdruck reingesogen, füllt das Loch in dem sich die Wicklung befindet, wird dann durch die Hitze schnell in den Gasförmigen Zustand gebracht (Kocht), spritzt dann an die oberen Wicklungsdrähte (zischen und knacken). Durch das zusätzliche ziehen wird dann die blubber koch Dynamik noch durch einen zusätzlichen ansaug Unterdruck unterstützt, was schlussendlich dazu führt, dass heisses Liquid im Mund landet. So sieht es für mich aus. Kannst du mir das bestätigen? Ich gehe jetzt so lange mit meiner Quittung in mein Tabakgeschäft und tausche das Geräte ein bis eines funktioniert. Ich bezweifle aber das ich eins finde…
    Tschuldigung für meine direkte Art. Aber es geht nicht, dass so viele Leute das gleiche Problem teilen und ihr nicht darauf eingeht… Meine Meinung!
    Vielen Dank für eine klare und Lösungsorientierte Antwort.

    • Hey Christoph
      Danke dür Deine Rückmeldung. Schade, dass der Vibe Dich nicht zufrieden stellt.
      Komisch ist nur, dass ich tagtäglich Retouren erhalte welche als “defekt” beschrieben werden und wenn ich die teste, funktionieren die einwandfrei.
      Gerne gehe ich separat auf jede einzelne Frage bezüglich des Vibes ein. Nur ist es immer derselbe Anwendungsfehler. Entweder ist der Airflow ganz offen und man zieht zu wenig daran, sodass das Liquid nicht richtig verdampfen kann oder eben das Watt ist zu niedrig eingestellt. So wird ebenfalls das Liquid nicht richtig verdampft. So einfach ist das.
      Zudem, wenn der Verdampferkopf mit Liquid überschwemmt ist, durch ein falsches nachfüllen oder ähnliches, kann es ebenso zu diesem “Fehler” kommen.
      Dem ist ganz einfach Abhilfe zu schaffen, indem man den Vibe kopfüber (über ein Haushaltpapier oder ähnliches) hält und 2-3 Mal trocken befeuert.
      Sehr gerne stehe ich Dir bei weiteren Fragen zur Verfügung.
      LG

      • Christof says:

        Hallo Sara
        Erst einmal möchte ich mich für meine rude Art entschuldigen.
        Ich gebe zu ich habe mich höllisch aufgeregt. Es war aber auch
        nervenaufreibend, nach jeder nur erdencklichen Fehlerkorrektur nochmals an dem Mundstück zu ziehen, mit der Besorgnis im Nacken
        den nächsten Spritzer ab zu bekommen…
        Du schreibst, dass die RMA Geräte bei dir fehlerfrei funktionieren.
        Nun, vielleicht hilft dir diese Information. Nachdem ich beim Tabakladen die SS316er als Ersatz bekommen habe, funktionierten sie nach der ersten Inbetriebnahme (10min warten) einwandfrei. Hat richtig Spass gemacht. Bei nochmaligem Versuch, ca 1 Stunde später, war der Spass dann auch wieder vorbei. Da zwischenzeitlich das Liquid den Verdampferkopf geflutet hat. Umdrehen und feuern bringt nur kurz eine Verbesserung. Ist der Kopf (Watte) einmal durchtränkt, so zieht es das Liquid durch saugen wieder in die Coil und das wars. Einzig Tank leeren trocknen wiederbefüllen klappt. Aber auch nur für eine session…
        Das hier sollte dir auch weiterhelfen: https://spinfuel.com/lyche-atomizer-review/
        Wünsche dir und insmoke viel Erfolg…

  27. Angelo says:

    Hätte ich die Kommentare besser vor der Bestellung gelesen. Scheint mir so, als ob das Problem mit den Liquid Spritzer eher die Regel als die Ausnahme ist.

    Kann mir mal jemand erklären, wie ich das Gerät auf halben Airflow einstellen kann? Das Wort kommt in der Bedienungsanleitung nicht vor.

    • Christof says:

      Ganz oben am Verdampfer das Rädchen nach links = offen nach rechts = zu. bringt aber nichts!
      Und im Tabakladen nach Reklamation andere Verdampferköpfe bekommen. Was natürlich auch nicht brachte… Überteuerte Fehlkonstruktion!

      • Hey Christof
        Sehr schade, dass Du den Vibe als “Fehlkonstruktion” betitelst. Nebenbei gibt es viele User, welche mit dem Vibe sehr zufrieden sind.
        Gerne kannst Du uns Deinen zusenden, damit wir den genauer unter die Lupe nehmen und austesten können.
        Grüsse

        • Christof says:

          Hallo Sara
          Das sehe nicht nur ich so, sondern viele andere mit viel mehr Erfahrung, die auch professionelle Reviews verfassen. Das Pendant zu eurem Vizzy hatte ja Eleaf im Angebot. Und die Tests zu diesem Verdampfer waren nicht so gut. Das Problem mit Liquid im Mund ist real und hat nicht nur mit Anwendungsfehler zu tun. Ich habe alles ausprobiert, ich habe mir unzählige Male den Mund verbrennt (nicht schlimm aber unangenehm). Ihr habt aufs falsche Pferd gesetzt. Das tut mir leid, aber als Konsument bin ich dann der Leidtragende…

    • Hallo Angelo
      Am Verdampfer findest Du das oberste Rädchen, welches im Uhrzeigersinn den Airflow öffnet und gegen den Uhrzeigersinn den Airflow schliesst.
      Wenn man etwas schräg von Oben auf den Verdampfer schaut, sieht man einen kleinen “Knopf”. Anhand dessen kann man sehen, wie der Airflow eingestellt ist.
      Ein niedriger Airflow verhindert das Spritzen des Liquids.
      Grüsse

  28. Nick says:

    Hallo zusammen

    Nach anfänglichen Einstellungsschwierigkeiten am Gerät und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten, kann ich unterdessen möglicherweise ein klein wenig Abhilfe schaffen gegen das Kokeln und Spritzen. 3V + Nachzugsöffnung oben halb offen + wirklich SCHNELL ziehen + direkt in die Lunge, haben das Problem bei mir aus dem Weg geschaffen. Dann ist mir noch aufgefallen, dass die Sub-Ohm Liquids, welche hier verkauft werden, 75% Glycerin haben, die Nikotinhaltige Saucen von Liquid-Station.ch hingegen nur 40%. Generell ist der mitgelieferte Verdampferkompf fast ein wenig überpowert. Wenn ich das Ding wie eine Zigarette rauche, komme ich mir vor wie ein viel zu schwacher Dampfabzug. Vielleicht ist das auch ein Grundstein des Problems: Die Ware verdampft, wird nicht abgesogen, kondensiert, läuft zurück und stört dann iwie den Prozess. Fazit: den Dampf herunterschreissen oder ev. etwas mit höherer Ohm-Zahl einbauen.

    Greetz und schöner Tag allerseits

  29. Nick says:

    was auch noch hilft gegen das Blubbern: Bereits zu ziehen vor dem Knopfdrücken, und nach dem Loslassen des Knopfs ein wenig weiterziehen. Beides sollte das Ansammeln von Flüssigkeit verhindern helfen. Nicht das ich die Technik gross durchschaue, mehr so ein Gefühl. 😉

    • Christof says:

      Kauf dir einen anderen Verdampfer, die Modbox ist gut.
      Ich habe den Vibe zurück gegeben und mir ein Kangertech Verdampfer mit baugleicher Modbox bestellt.
      Da kannst du einstellen was du willst, kein Blubbern, kein Spritzen.
      Das einzige was sich ändert ist der Geschmack, die Temperatur und Intensität des Dampfes.
      Darum hast du ja eine Modbox. Nicht um das spitback zu verhindern…
      Finde es schade, dass viele Leute die einen Vibe besitzen einen völlig falschen Eindruck erhalten für was die Modbox eigentlich da ist…

  30. Yves says:

    Nach anfänglicher spritzerei alles bestens…

    Dampfe im tc-ss modus, ss316 verdampferköpfe, 180 grad, alles super, kein spritzen oder ähnliches. Top gerät 🙂

    Weiter so

  31. Mudi says:

    Bin total begeistert vom Vibe den ich mir gestern im Shop in St. Gallen gekauft habe (Habe bis dahin noch nie gedampft). Ich wurde von Anfang bis zum Schluss sehr gut beraten und habe viele nützliche Tips bekommen welche man (leider) nicht in der Anleitung findet. Habe bis jetzt auch noch keine heissen Spritzer abbekommen so wie hier viele in Ihren Kommentaren beschreiben. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen.

    Macht weiter so und gut Dampf 🙂

  32. Jajaja says:

    Ihr dürft die vibe nie hinlegen sie sollte immer senkrecht stehn dann spritzt sie nicht mehr

  33. Marco Henggeler says:

    nachdem ich jetzt etwa 1 Woche Dampfe kokelt der Vibe jetzt immer… nicht nur wenn ich lange dampfe, sondern ab dem erzten Zug. Wie bring ich das wieder weg? Bis auf ein paar Anfangsschwirigkeiten war ich zufrieden… da ich Lungendampfer bin ist das ein völlige No-Go, wenn der Dampf nach ein paar Zügen extrem heiss ist und völlig verbrannt… das tut in der Lunge weh. Ich dampf übrigens meist zwischen 40 und 44 Watt, Luft tendenziell eher offen.

  34. chregi says:

    guten abend, habe anscheinend das selbe problem wie fast alle hier, heisses liquid spritz heraus, habe alles genau nach anleitung gemacht, gibt es mittlerweile eine lösung?
    dann noch eine frage, für was sind die gummidichtungen die beiliegend sind?
    habe das gerät heute bekommen und im moment nur enttäuscht, schade, wenn ich den verdampfer aufschraube das er hält, kommt atomizer short, nur probleme bisher… bitte um eine stellungnahme zu den problemen… besten dank

  35. Etii says:

    Hallo
    wollte fragen wie man atomizer short aufheben kann damit es funktioniert es hat es schon von anfang an angezeigt

  36. Iwan says:

    Hallo Team Insmoke
    Ich habe heute den Vibe erhalten und nach Anleitung in Betrieb genommen. Zuerst ging gar nichts, bis ich mich geachtet habe, dass auf dem Display der Widerstand mit 0.00 angegeben wurde. Ich hab dann einen der beiden Ersatzköpfe eingebaut und jetzt funktioniert alles bestens. Bin sehr zufrieden mit dem Produkt und freu mich auf die erste Lieferung weiterer Liquids. Meine Frage, ist der verbaute Verdampferkopf ein Dummy oder hab ich damit einfach Pech gehabt?
    Freundliche Grüsse

    • Hey Iwan

      Super, das freut uns doch. Womöglich war der Verdampferkopf nicht richtig eingeschraubt.
      Vielleicht beim nächsten Wechsel den 1. Verdampferkopf nochmals einschrauben und probieren.
      Beste Grüsse und viel Spass mit dem Vibe

  37. Remo says:

    Hallo sara

    Hab die ganzen ferien mit dem insmoke vibe vom kollegen geraucht, super teil..
    Jetzt habe ich mir einen eigenen bestellt und ihn gemäss anleitung in betrieb nehmen wollen.. leider erscheint die meldund atomizer short und wiederstand hab ich auch keinen gem. display..liegt das am mitgeliefertem liquit blue dolphin.. oder mach ich einen fehler?

    Mit freundlichen Grüßen
    Remo

    • Hi Remo
      Schön, dass Du Dich für den Vibe entschieden hast :).
      Atomizer Short bedeutet meist, dass der Widerstand zu tief ist. Das könnte sein, dass der Verdampfer selbst an der Box zu fest/wenig fest angezogen ist oder der Verdampferkopf im Verdampfer.
      Ansonsten bitte mit der Quittung an die Verkaufsstelle bringen, wo Du den Vibe gekauft hast.
      Grüsse, Sara

  38. Giuseppe says:

    Hallo

    Habe alles gemäss Anleitung getan doch kommt kein dampf heraus. Mache ich etwas falsch?

    • Hallo
      Sehr schwer zu sagen.
      Ist der Akkuträger entsperrt? Drücken Sie während des Dampfvorganges den Feuerknopf?
      Am Besten gehen Sie mit dem Gerät in einen Shop, um allfällige Fehlbedienungen auszuschliessen.

  39. Matti Gretener says:

    Hey ich hab da eine Frage zum Thema Altersbeschrenkung. Ab welchem Alter darf ich in der Schweiz legal inSmoke Waren bestellen da es ja keinen Tabak enthält?


Am meisten gelesen:

InSmoke Reevo Mini-S

  Die InSmoke Reevo Mini-S ist das Ergebnis der konstanten ...

InSmoke Luxury

Die «InSmoke Luxuy» ist die erste professionelle E- Zigarette auf dem ...

InSmoke Liquid

Swiss Made Liquid! Füllen Sie Ihre E-Zigarette mit InSmoke Liquid. Die ...

InSmoke OneWay

Die InSmoke OneWay ist eine günstige, jedoch sehr hochwertige E-Zigarette. ...

InSmoke Pocket

InSmoke lanciert per 01.04.2012 die InSmoke Pocket. Das preisgünstige, wiederaufladbare ...